Inhalt - Über uns

Mit Genuss und Freude zu Tisch

Seit 2003 ist das Gasthaus Pluspunkt der BSZ Stiftung eine feste Grösse in Brunnens Gastronomie. Das Konzept bewährt sich, ein Restaurant mit hohen Ansprüchen gemeinsam mit Menschen mit einer Beeinträchtigung zu führen. Langjährige Mitarbeitende, Lernende mit erfolgreichem Leistungsausweis und ein grosser Kreis von begeisterten Gästen sprechen für den Erfolg.

Ein innovatives Konzept
2002 kaufte die BSZ Stiftung den ehemaligen „Vierländerclub“ und eröffnete im gleichen Jahr in den Obergeschossen das Wohnen Hertipark für 13 Menschen mit einer Beeinträchtigung. Im Erdgeschoss des umgebauten Hauses entstand ein Jahr später das in der Region bis heute einzigartige Gasthaus Pluspunkt. Das mit einer Marketing Trophy ausgezeichnete Restaurant hat sich mit seinem schlichten Charme und einer innovativen Saisonküche aus regionalen Produkten einen festen Platz in der Innerschwyzer Gastroszene erobert. Dass in Küche und im Service Menschen mit Handicap eine Lehre absolvieren oder einen stabilen Arbeitsplatz gefunden haben, ist längst nicht allen Gästen bewusst. «Ein bewährtes agogisches Konzept das auf Wertschätzung und ein achtsames Miteinander baut, sowie ein Team versierter Gastronomiefachkräfte ermöglichen effizientes Arbeiten Hand in Hand», erläutert Roland Schürpf, Geschäftsbereichsleiter Arbeit bei der BSZ Stiftung. «Ein herzlicher Service in entspannter Atmosphäre und eine ehrliche Küche sind das Ergebnis, das die Gäste überzeugt.»

Produkte aus der Region
Mitbeteiligt am über zehnjährigen Erfolg des Gasthauses sind die zahlreichen Lieferanten mit Produkten aus der Region. Fleisch, Fisch, Gemüse, Früchte, Schokolade und Blumen stammen bevorzugt von Anbietern aus der Umgebung, und vom eigenen BIO Landgut der BSZ Stiftung in Höchenen.

Ausbildung für den ersten Arbeitsmarkt
Jugendliche, die eine heilpädagogische Schule beendet haben, finden im Gasthaus Pluspunkt mit Unterstützung der IV eine begleitete Lehrstelle in einem lebhaften Betrieb. Sie erfahren eine gründliche Fachausbildung auf dem Weg ins Berufsleben. Wie die Erfahrung zeigt, gelingt es den Lehrabgängern jedes Jahr, eine Anstellung auf dem Arbeitsmarkt zu finden und ihr Leben später selbständig zu meistern. Mit der erfolgreichen Integration wird damit ein wichtiges Ziel der BSZ Stiftung erreicht.

Eine Plattform für die Integration
Das Gasthaus Pluspunkt hat sich in den letzten Jahren auch zu einem kulturellen Treffpunkt für die Region entwickelt. Gesprächsabende mit bekannten Persönlichkeiten, Kochabende für Stammgäste und Ausstellungen von Künstlern aus der Region mit oder ohne Beeinträchtigung bieten Gesprächsstoff und bringen die Menschen aus verschiedenen Lebenswelten an einem gastlichen Tisch zusammen.